Neben Ehrungen und Rückblicken standen bei der Hauptversammlung des Schachclubs Höchstadt im Haus der Vereine auch Neuwahlen auf dem Programm.
Vorsitzender Reiner Schulz und Zweiter Bürgermeister Günter Schulz ehrten zunächst die Höchstadter Stadtmeister 2017. Der 20-jährige Lukas Schulz (allesamt nicht verwandt!) zog zum dritten Mal den Titel an Land.
Auf Platz zwei und drei folgten Tobias Schwarzmann und Michael Brunsch. Insgesamt nahmen 22 Schachspieler an der Stadtmeisterschaft teil.
Alle weiteren Titelträger standen erstmals ganz oben auf dem Treppen . Bei den Senioren Ü60 siegte Reiner Schulz vor Janusz Gorniak. Bei den Jugendlichen gewann Nicolas Leiß vor Jan Bieberle. Bieberle wurde zudem souverän Schülerstadtmeister vor den punktgleichen Merle Gorka und Felix Stier. Bester Blitzschachspieler wurde Michael Brunsch vor Peter Seidel.


80 Mitglieder

Anschließend blickten Reiner Schulz, Spielleiter Holger Schwarzmann und Jugendleiter Lukas Schulz auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück. Mit 80 Mitgliedern gehöre der SC Höchstadt zu den Top drei in Oberfranken.
Positiv erwähnt wurde das Engagement in Schulen in Höchstadt und Umgebung sowie beim Altstadtfest und im Ferienprogramm. Die erste Mannschaft feierte den Aufstieg in die Regionalliga und steht kurz vor dem Klassenerhalt. Die zweite Mannschaft stieg in die Kreisliga ab und hat das Gipfeltreffen um den Wiederaufstieg mit dem SC Bamberg 3 vor sich.
Das U14-Team wurde oberfränkischer Meister, die U20- und die U12-Mannschaft mischten auf bayerischer Ebene mit. Jan Bieberle wurde oberfränkischer U12-Meister, Merle Gorka siegte bei den U14-Mädchen.
Kassier Wolfgang Paulini hatte positive Zahlen mitgebracht, der Kassenstand wuchs.
Der erst 19-jährige Zweite Vorsitzende Elias Pfann steht auch für den technischen Fortschritt beim Schachclub. WhatsApp-Gruppen, eine Schach-App, Neuerungen auf der Vereinshomepage, ein digitales Bilderarchiv sowie Infos via Beamer beim freitäglichen Vereinsabend bereichern seit kurzem das Klubleben.
Die Neuwahlen gingen zügig über die Bühne, die wichtigsten Posten wurden einstimmig bestätigt. Reiner Schulz ist seit 1986 Vorsitzender, Elias Pfann seit 2017 sein Stellvertreter. Wolfgang Paulini bleibt Kassier, Robert Koch Schriftführer, Holger Schwarzmann Spielleiter, Tobias Schwarzmann Turnierausschussvorsitzender und Lukas Schulz Jugendleiter.
Christian Koch wurde neu zum Frauen- und Mädchenreferenten sowie zum Zweiten Jugendleiter gewählt, Elias Pfann übernimmt das Amt des Schulschachreferenten. Reiner Schulz besetzt den vakanten Posten des Seniorenreferenten.
Zudem wurde erstmals eine Ehrenordnung beschlossen. Bisher einziges Ehrenmitglied ist übrigens Altmeister Hermann Bauer, der den Verein 1962 mitbegründet hatte und ihn als Vorsitzender bis 1978 führte.
Sibylle Menzel vom Freundeskreis Höchstadt-Krasnogorsk informierte über das erstmals anstehende Treffen mit Schachspielern aus der Partnerstadt bei Moskau.


Reise nach Russland

Rund zehn Höchstadter werden im September für fünf Tage nach Russland reisen. Über viel Organisatorisches wie Zuschüsse und Flugkosten wurde anschließend diskutiert.
Zum Abschluss der zweistündigen Hauptversammlung lud Reiner Schulz zum Sommerfest ein, das heuer am 15. Juli stattfinden wird. Sebastian Dietze