Der Luftsportclub Nordhalben (LSC) kann weiterhin auf eine stabile Mitgliederzahl setzen. Vorsitzender Christian Walle berichtet in der Jahreshauptversammlung von weiterhin 168 Mitgliedern.Wie er weiter berichtete, habe der Verein derzeit nur fünf aktive Piloten sowie mit Robin und Johannes Neubauer zwei Flugschüler.
Mit der Anschaffung eines Rasentraktors für Segelflug- und Modellflugplatz stand eine größere Anschaffung an. Der Spartenleiter Segelflug Frank Kluge berichtete von insgesamt 287 Starts, wovon 91 Schulungsflüge waren.
Er sprach von einer für Segelflieger nicht so prickelnden Wetterlage im vergangenen Jahr. Man müsse sich aufgrund der wenigen Piloten auch künftig Gedanken über Veränderungen im Vereinsablauf machen, sagte Kluge. Werkstattleiter Frank Richter meinte, dass wiederum vieles in Eigenleistung erledigt wurde. Alle Flieger hätten die Jahresnachprüfung bestanden.
Auch wurden die nach EU-Verordnung geforderten Funkgeräte in alle Maschinen eingebaut. Bei der Winde liegen noch gewisse Arbeiten an. In den nächsten Jahren fallen für die neue Lackierung der LS4 auch größere Kosten an, sagte Richter. Längerfristig sollte man sich auch über die beiden älteren Flugzeuge Gedanken machen.
Kassiererin Nicole Wachter berichtete von vielen Investitionen, welche notwendig waren, um den Flugbetrieb aufrechtzuerhalten. Darüber gab es am Ende auch eine längere Diskussion. Ehrenmitglied Josef Wunder dankte der sehr aktiven Vereinsführung für ihre Aktivitäten. Um das Fliegen auch weiterhin aufrechtzuerhalten, seien die Fördermitglieder ein wichtiger Bestandteil des Vereins. Allein 10 000 Euro fielen im Jahr für Versicherungen an. Darüber hinaus müssten die Flugzeuge und der Flugplatz in Ordnung gehalten werden, was manchen aktiven Piloten an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit bringe. Josef Wunder appellierte an alle, den Zusammenhalt fortzusetzen und weiterhin die Fliegerei am Laufen zu halten.
Der Luftsportclub Nordhalben zeichnete auch langjährige Mitglieder aus. Dies waren für 25 Jahre: Fredy Burger, Michael Wachter, Markus Stauch, Rocky Könichsdorf und Angelika Dietz. Bereits seit 40 Jahren gehören Martin Simon, Bernhard Wunder, Pankratz Herold und Marco Adler dem LSC an.
Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde Christian Walle als Vorsitzender bestätigt. Sein neuer Stellvertreter ist Max Deckelmann. Neue Schriftführerin wurde die bisherige stellvertretende Vorsitzende Tanja Schmeißner. Zum Kassier wurde Klemens Letsch für Nicole Wachter, die sich nicht mehr zur Verfügung stellte, gewählt. Spartenleiter Segelflug bleibt Frank Kluge und auch Frank Richter macht als Werkstattleiter weiter. Als neuer Jugendleiter wurde Johannes Neubauer gewählt. Die Beisitzer sind auch künftig Fredy Burger, Peter Köstner und Michael Wachter. Als Kassenprüfer fungieren weiter Martina Hänel und Marco Schmeißner. mw