Einmal im Jahr sammeln Bürger rund um Ludwigschorgast Müll ein. Zu einem sauberen Ort gehört für sie eine saubere Umgebung. Während sich die Fundstücke in der Flur in Grenzen hielten, kam
entlang der B 289 jede Menge Verpackungsmaterial, Zigarettenschachteln, Dosen, Flaschen und Pappbecher zum Vorschein, die achtlos aus dem Autofenster geflogen waren.
Den Unrat an den Straßenrändern der B 303 hatte bereits die Straßenmeisterei Untersteinach entfernt. Es ging aber auch
anders. Zum Beispiel tauchte am Radfahrweg nach Untersteinach und an der alten Wirsberger Straße kaum Weggeworfenes auf. Tobias Braunersreuther