Kurz vor Einsetzen des Berufsverkehrs wurden am Donnerstag um 6.43 Uhr die Feuerwehren Heßdorf und Ober-, Mittel-, Untermembach zu einem brennenden Lkw in den Gewerbepark Heßdorf gerufen. Als die Einsatzkräfte ankamen, stand die Zugmaschine eines Sattelzuges bereits in Vollbrand, teilt die Kreisbrandinspektion mit. Der Fahrer hatte den Brand seines Gespanns rechtzeitig bemerkt und das Fahrzeug verlassen, konnte jedoch nichts mehr gegen das Feuer tun. Die Feuerwehr setzte mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz ein. Ein Ausdehnen auf den mit Frischblumen beladenen Auflieger konnte nicht ganz verhindert werden, so wurde dieser ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Foto: Weber