Der Gesangverein "Liederhort" ist mit seiner Vorstandschaft zufrieden und schenkte ihr auf der Jahresversammlung bei der Wahl erneut das Vertrauen für die kommenden Jahre.
Im Gemeinschaftsraum erinnerte erste Vorsitzende Angelika Geiger, dass der Gesangverein in diesem Jahr 130 Jahre alt werde. "Seit 15 Jahren bin ich Vorsitzende", stellte Geiger fest. Zufrieden zeigte sie sich mit dem abgelaufenen Jahr, das von vielen Auftritten und Höhepunkten bestimmt war. Alles wurde gut gemeistert. Doch befand sie es als immer schwieriger, einen Gesangverein wie den aktiven Frauenchor aufrecht zu erhalten. Ihr Lob galt daher all denen, die sich daran beteiligten.
Seit einem Jahr gibt es den neuen Probenraum, in dem sich die Sängerinnen inzwischen richtig wohlfühlen. Dank richtete Vorsitzende Geiger an Chorleiterin Eva Maria Schnapp für die hervorragende Arbeit.
Schriftführerin Ingrid Riedel blickte in ihrem Bericht auf die zahlreichen Singstunden, Aktivitäten, Veranstaltungen und Besuche des Chores zurück. Die Mitgliederzahl bezifferte sie mit 67, davon 20 aktive Sängerinnen. 37 Chorproben wurden abgehalten. Öffentlich gesungen habe der Frauenchor bei verschiedenen Anlässen.
Kassier Friedrich Riedel informierte die Versammlung über die Kassenlage sowie die Ein- und Ausgänge. Als Kassenprüfer wurden Karin Rech und Luise Schlaf bestimmt. Chorleiterin Eva Maria Schnapp zeigte sich zufrieden mit dem Chor und fand lobende Worte. Es wurde viel erreicht.
Zügig und einvernehmlich gestaltete sich die folgende Neuwahl der Vorstandschaft. Erneut das Vertrauen der Mitglieder erhielten als erste Vorsitzende Angelika Geiger und als zweite Vorsitzende Elke Schramm. Bestätigt durch die Wahl wurden als Schriftführerin Ingrid Riedel und als Kassier Friedrich Riedel. Als neue zweite Kassiererin wurde Ingrid Riedel gewählt. In den Ausschuss wählten die Mitglieder Brigitte Hamatschek, Bettina Häublein, Angela Gawert, Helga Rech, Luise Schlaf, Ingrid Witzgall und Otto Beez. Fahnenträger ist Friedrich Riedel. Thomas Micheel