Für seinen ehrenamtlichen Einsatz für die Lokalgeschichte als langjähriger Vorsitzender der Lichtenfelser Gruppe des Colloquium Historicum Wirsbergense sowie als Anerkennung seines Engagements für die sprachliche und kulturelle Identität der Region am Obermain erhielt Gerhard Schmidt , Schöpfer der bekannten „Schmunzlgschidla“, am Montag die Kulturmedaille der Stadt Lichtenfels .

Bürgermeister Andreas Hügerich überreichte die Auszeichnung und würdigte Gerhard Schmidt mit den Worten: „Viele Lichtenfelser erfreuen sich noch heute an den zeitlosen ,Schmunzlgschidla‘, die mit viel Witz und Charme die Geschichten der Menschen unserer Region erzählen. Gerhard Schmidt hat das kulturelle Leben unserer Stadt entscheidend mitgeprägt. Dafür gebühren ihm großer Dank und Anerkennung.“

Für seinen langjährigen Einsatz für die Kommunalpolitik erhielt auch Stadtrat Roland Lowig eine Medaille aus den Händen des Rathauschefs. Mit der Ehrenmedaille der Stadt Lichtenfels wurde Lowigs über 18-jähriges Engagement als Stadtrat gewürdigt.

Bürgermeister Hügerich betonte in seiner Laudatio: „Es braucht Menschen, die sich so leidenschaftlich wie Herr Lowig für die Kommunalpolitik engagieren. Danke, Roland, für deinen großen Einsatz für deine Heimat.“ red