Mehrere Streifen rückten am Samstagabend aus, weil gemeldet worden war, dass ein Randalierer gegen eine Tür schlage. In der Siemensstraße hatte sich ein 19-Jähriger Zugang zu einer Wohnung verschaffen wollen. Er schlug so stark gegen eine Tür, dass diese unter anderem am Rahmen beschädigt wurde. Als die Polizeibeamten eintrafen, war der Randalierer bereits mit seinem Autos nach Hause gefahren. In Marktgraitz konnte der junge Mann angetroffen und mit dem Sachverhalt konfrontiert werden. Dabei wurde deutlich, dass er neben dem Einfluss von Alkohol auch Betäubungsmittel und möglicherweise auch Medikamente eingenommen haben muss. Nachdem mehrere Leerverpackungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten aufgefunden wurden und sich der Hinweis ergab, dass der junge Mann mit den Medikamenten einen illegalen Handel betreibt, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Coburg sein Mobiltelefon sichergestellt. Zudem wurde eine Durchsuchung der Wohnung und eine Blutentnahme angeordnet. Der junge Mann muss sich nun wegen verschiedener Verstöße verantworten.