Eine Zeugin beobachtete am Dienstagabend im Bereich der Jakob-Hess-Straße drei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren, die mit Streichhölzern an Strohballen auf einer Wiese herumhantierten. Eine hinzugerufene Polizeistreife beobachtete, dass die Jungen glimmende Gegenstände von den Strohballen herunterwarfen, wie die Polizei-Inspektion Lichtenfels mitteilt. Die Drei wurden festgehalten und im Anschluss körperlich durchsucht. Außerdem stellten die Beamten zahlreiche abgebrannte Zündhölzer und auf den Wetterschutzplanen handtellergroße Brandlöcher fest. Das Strohlager wurde im Anschluss durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Staffelstein , die mit zwölf Einsatzkräften vor Ort war, mit Hilfe einer Wärmebildkamera nach Glutnestern überprüft. Alle drei Jugendlichen wurden im Anschluss in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Sie müssen sich nun wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung verantworten. pol