Eine Spendenübergabe stellt man sich im Allgemeinen als eine recht trockene Angelegenheit vor. Im Gartengelände von Regens Wagner Burgkunstadt lief dies jedoch völlig anders ab, vor allem, weil ein liebenswerter Vierbeiner im Mittelpunkt stand.

„Danke, das Pony ist perfekt für uns!“, so fasste Ursula K., Bewohnerin und Mitarbeiterin im Bereich Landwirtschaft Regens Wagner Burgkunstadt , die vierbeinige Spende in die passenden Worte. Ihr Dank richtet sich an die Albert-und-Christel-Stiftung , die es sich zur Aufgabe macht, jungen Menschen zu einer besseren Zukunft zu verhelfen. Vor allem Kindern und Jugendlichen mit schweren Krankheiten oder Behinderungen gilt ihre Unterstützung.

Als Albert Klein und Christel Leikeim, die Stiftungsgründer, erfahren hatten, dass ein Regens-Wagner-Pony altersbedingt gestorben war, waren sich die beiden schnell einig, die entstandene Lücke im Pferdestall mit einer Spende zu füllen.

Partner in der Reittherapie

Im Anzeigenteil der Tageszeitung fand man das Inserat, das ein Pony anbot, und tatsächlich passte das Profil genau zu dem, welches bei Regens Wagner für die Reittherapie gesucht wurde. So fand „Camaro“ innerhalb kürzester Zeit ein neues Zuhause und eine Bestimmung: er hilft bei Regens Wagner Burgkunstadt von nun an Kindern und Jugendlichen mit Behinderung als treuer Partner in der Reittherapie. red