Hunderte Kinder besuchten in den vergangenen rund 30 Jahren den Evangelischen Kindergarten am Georg-Herpich-Platz. Wer nun an der Dreieinigkeitskirche vorbeiläuft, kommt ins Staunen: Wo bis vor kurzem der Kindergarten stand, befindet sich nun ein großer Schuttberg. Der Grund: Seit einigen Wochen laufen die Abrissarbeiten, denn an derselben Stelle soll ein neues Kindergartengebäude errichtet werden. Beim Abriss wird peinlich genau auf die Trennung und das Recycling der Materialien geachtet. Foto: Matthias Einwag