Das bayerische Kultusministerium hat nun grünes Licht für den Wechselunterricht der Abschlussklassen an den Gymnasien , Fachoberschulen (FOS) sowie an den Berufsoberschulen (BOS) gegeben. Der Wechselunterricht findet ab dem 1. Februar statt. Auch diejenigen in den beruflichen Schulen, bei denen noch vor Ostern die Abschluss- oder Kammerprüfungen anstehen, dürfen ab dem 1. Februar im Wechselunterricht beschult werden. Der Landkreis Lichtenfels hat daher entschieden, dass ab Montag, 1. Februar, auf den landkreiseigenen Linien weiterhin der Fahrplan regulär wie an Schultagen gefahren wird. Dies betrifft die landkreiseigenen, im VGN verkehrenden Buslinien der Firmen OVF, Kaiser und Deuber. Fahrplanauskunft gibt es unter www.vgn.de. Die Linien der Firma Götz werden weiter nach dem Ferienfahrplan bedient. Der Stadtverkehr Lichtenfels (Stadtwerke Lichtenfels) wird vom 1. Februar bis zum 14. Februar mit dem Fahrplan regulär wie an Schultagen bedient. Die Regelungen nach diesem Zeitraum sind bei den Stadtwerken zu erfragen. Fifty-Fifty-Taxifahrten sind aufgrund des verlängerten Lockdowns bis einschließlich Sonntag, 14. Februar, und der Ausgangssperre nicht möglich. Für Rückfragen steht der Arbeitsbereich ÖPNV gerne unter der folgenden E-Mail-Adresse zur Verfügung: info@nahverkehr-lif.de. red