„Der Landkreis Lichtenfels lag am Dienstag den fünften Tag in Folge unter einer Sieben-Tage-Inzidenz von 150. Das bedeutet Lockerungen: Ab dem heutigen Donnerstag ist im Einzelhandel im Landkreis Lichtenfels wieder ,Click & Meet‘ mit Termin und negativem Test möglich“, teilt Landrat Christian Meißner mit.

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert unterschritt im Landkreis Lichtenfels von 14. bis 18. Mai und somit an fünf aufeinander folgenden Tagen den Wert von 150. Es gelten ab dem zweiten Tag nach Vorliegen der Voraussetzungen, somit zum 20. Mai, die Regelungen, die an eine Unterschreitung des Inzidenzwertes von 150 geknüpft sind.

Die Voraussetzungen

Neben den bisher schon zulässigerweise geöffneten Ladengeschäften mit Kundenverkehr können nun auch andere Ladengeschäfte für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum öffnen.

Neben den einzuhaltenden Hygienestandards darf die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden nicht höher als ein Kunde je 40 Quadratmeter der Verkaufsfläche sein. Die Kontaktdaten sind vom Betreiber zu erheben. Außerdem dürfen Kunden nur eingelassen werden, wenn sie ein negatives Ergebnis eines vor höchstens 24 Stunden vorgenommenen PCR-Tests, POC-Antigentests oder Selbsttests in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 nachweisen.

Die Ausnahmen

Vom Erfordernis der Vorlage eines negativen Testergebnisses sind Personen ausgenommen, die vollständig geimpft beziehungsweise genesen sind.

Kitas und Schulen unverändert

Der Landrat erläutert: „Noch liegen wir beim Sieben-Tage-Inzidenzwert nicht unter 100, so dass vor den Pfingstferien weder die zusätzlichen Klassen der weiterführenden Schulen noch die Kitas wieder öffnen dürfen. Es bleibt diese Woche für die Kitas und Schulen bei den Regelungen der vergangenen Woche. Auch weitere Öffnungen sind derzeit davon abhängig, dass wir mindestens fünf Tage in Folge unter 100 bleiben.“ red