Passend am Lukastag, dem 18. Oktober, feiert die Lukaskirchengemeinde um 10 Uhr ihr letztes Gemeindefest in den bisherigen Räumen. Nicht nur, dass in Kirche und Foyer Plakatwände hängen, die das bisherige Gemeindeleben mit vielen Fotos dokumentieren, auch der Prediger des Sonntags wird Erinnerungen wachrufen. Pfarrer Michael Höchstädter, der spätere Fürther Dekan, hat viele Jahre in St. Lukas und in der Ephorie Rodach verbracht. Als junger Vikar kam er mit Frau und Kinderschar in die Gemeinde. Kontaktfreudig, wie er war, fand er bald ein gutes Echo. Noch einmal wird er seine alte Gemeinde besuchen. Wer will, kann bei einem kleinen Imbiss an die eigene Zeit im Gemeindezentrum denken. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Pfarrer Rosenmeyer wird den Gottesdienst leiten und die Jubelkonfirmanden segnen. Auch für musikalische Begleitung ist Zeit und Raum. red