Zur Hauptversammlung des "Hand in Hand - Förderverein der Lebenshilfe Bamberg e.V." berichtete Vorsitzender Günter Kolb vom vergangenen Vereinsjahr, den gesammelten Spenden und der getätigten Förderungen.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war die Benefizveranstaltung in der Marktscheune in Hallstadt, die von Wolfgang Heyder organisiert wurde. Der Erlös dieser Veranstaltung wurde dem Förderverein übergeben. Weitere größere Spenden erhielt der Verein vom FC Bayern Fanclub Merkendorf und vom Rotary Club Bamberg Schloss Geyerswörth.

Durch die Spenden konnte der Förderverein den fünf Wohnheimen der Lebenshilfe, der WOBO und dem ambulant unterstützten Wohnen über 8000 Euro zur Verfügung stellen. Insgesamt hat der Förderverein 2019 über 1500 Einzelunterstützungen im Wert von insgesamt 22 525 Euro gefördert. Darunter fallen Unterstützungen von Urlaubsreisen und Freizeiten, Anschaffung von Bekleidung sowie persönlichen Sachen oder auch die Bezahlung von Kino- beziehungsweise Konzertkarten. Auch die Geselligkeit kam 2019 im Förderverein nicht zu kurz. Es wurde zusammen mit Mitarbeitern der Lebenshilfe eine Winterwanderung von Litzendorf nach Tiefenellern veranstaltet und das deutsche Korbmuseum besucht. Im Sommer hieß es "Leinen los - eine urige Lichtenfelser Floßfahrt auf dem Main". Außerdem beteiligte sich der Förderverein beim voradventlichen Markt der Lebenshilfe Bamberg.

Bei den Wahlen des Vorstandes wurde Günter Kolb erneut zum Vorsitzenden gewählt, sein Stellvertreter ist Nick Gallenz. Zum Kassier wurde Thomas Metzner bestimmt, Schriftführerin ist Monika Fries und Beisitzer sind Saskia Barsties, Dieter Sauer und Gerhard Schneider. red