In einer breit angelegten Erhebung werden im Landkreis Kronach die Wohnungsmieten des gesamten Wohnungsmarktes ermittelt.

Der Kreis ist gesetzlich verpflichtet, die sogenannten Kosten der Unterkunft für die Anspruchsberechtigten (Arbeitslosengeld II sowie Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Sozialhilfe) im angemessenen Umfang zu übernehmen. Diese Wohnkosten orientieren sich an dem spezifischen Mietniveau in den Städten und Gemeinden des Landkreises. Daher werden die Mieten des gesamten Wohnungsmarktes durch eine schriftliche Vermieterbefragung erhoben, die in dieser Woche beginnt.

Ziel der Untersuchung ist es, eine aktuelle, rechtssichere Grundlage für die Berechnung der Kosten der Unterkunft zu erhalten. Mit der Erhebung und Auswertung der Daten hat der Landkreis Kronach die Koopmann Analytics KG beauftragt. Auf der Basis dieser Erhebung werden die zukünftigen gültigen Richtwerte für den Landkreis Kronach festgelegt.

Für die Datenerhebung bittet der Landkreis alle Vermieter und Verwalter um Unterstützung. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Briefe enthalten ein Anschreiben des Kreises und einen Fragebogen mit Hinweisen. Die Beantwortung erfolgt anonym und ohne Rückverfolgbarkeit.

Für Rückfragen steht F. Hable, Sachgebiet "Soziale Angelegenheiten" im Landratsamt Kronach, ? Telefon 09261/678-413, zur Verfügung. red