Die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts war für Coburg eine Glanzzeit, die bis heute das Bewusstsein der Coburger prägt. Sie fiel zusammen mit der fast 50 Jahre währenden Regierungszeit Herzog Ernsts II., dessen Geburtstag sich am 21. Juni zum 200. Mal jährt. Aus diesem Anlass laden Landesbibliothek und VHS ein zu dem kostenlosen Vortrag "Der Coburger Schlossplatz: Ein Glanzlicht europäischer Platzgestaltung!". Referent ist der Historiker und Kunstwissenschaftler Helge Jost Kienel. Beginn ist um 18.30 Uhr im Andromeda-Saal in Schloss Ehrenburg. Ab 17.30 Uhr ist bereits die neue Ausstellung im Silbersaal "In Ehrfurcht gewidmet - Schönes, Kostbares und Bemerkenswertes aus der privaten Büchersammlung Herzog Ernsts II. von Sachsen-Coburg und Gotha (1818-1893)" erstmals öffentlich zugänglich. red