Eine überaus sehenswerte Ausstellung wird am kommenden Mittwoch, 21. Februar, in der Bücherei am Stadtpark eröffnet: Alle Künstler, die bei den 9. Kulmbacher Sommerkunstwochen in insgesamt 22 Workshops ihre Kenntnisse an Laien weitergeben, sind mit Werken vertreten. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen.
Zu sehen sind Werke von Gertrud Murr-Honikel (Keramik), Walli Bauer (Holzschnitt), Manuela König-Schilbach (Porträtzeichnen), Monika Pellkofer-Grießhammer (Abstrakte Acrylmalerei - Das große Format), Andreas Claviez (Malerei), Ingrid Meyerhöfer (Aquarell), Peter May (Holz- und Steinbildhauen), Stephan Klenner-Otto (Radierung), Margit Rehner (Malerei), Nicki Lang (Vedutenmalerei), Kerstin Stella (Skulpturen), Roland Friedrich (Holzbildhauen) und Wolfgang Lukas (Papierschöpfen).


Premiere der "T-Jazz-Combo"

Ebenfalls mit dabei ist die "T-Jazz-Combo", eine neue Formation, bestehend aus zehn erfahrenen Hobbymusikern aus Stadt und Landkreis Kulmbach. Dies sind Iris Kastner, Tanja Back, Lina Binger, Günter Binger, Eddy Stübinger, Martin Greim, Adrian Haußner, Ferdinand de Fallois, Andy Dietz und Georg Köstner. Sie alle haben Freude an Swing, Latin und Jazz und werden an diesem Abend erstmals in der Öffentlichkeit zu hören sein.
Mit ein paar Kurzeinlagen wird Rüdiger Baumann mit seinem Schauspiel-Workshop des vergangenen Jahres die Besucher erfreuen. Das Motto lautet auf gut Fränkisch "Mit'm VdK noch Stafflstaa ...". Lohnen könnte sich ein Besuch der Vernissage allerdings schon allein wegen der Verlosung eines Workshop-Freiplatzes. Für Kinder und Jugendliche ist dies jedoch uninteressant, denn für sie ist die Teilnahme an den sieben angesetzten Kunstworkshops dank der Sponsoren ohnehin wieder gebührenfrei.
Mehr über die einzelnen Kurse finden Interessierte auch online unter www.kulmbacher-sommerkunstwochen.de. red