Die Marktgemeinderätin Christina Härtlein spendet alljährlich ihr Sitzungsgeld für gemeinnützige Zwecke in der Marktgemeinde Küps . Heuer durfte sich der kommunale Jugendtreff „ Küps ist wirklich in“ (Kiwi) freuen. Stolz präsentierte dessen Leiterin, Lydia Pfluger, eine nagelneue blaue Tischtennisplatte in ihren Räumlichkeiten. „Wir freuen uns wirklich sehr und werden diese gleich in unser anstehendes Projekt ‚Bewegter Nachmittag‘ einbauen“, sagte Pfluger.

Die Jugendarbeit liegt Christina Härtlein besonders am Herzen – schließlich fungiert sie bereits in der zweiten Wahlperiode als Jugendbeauftragte des Marktes Küps . Nach Ideen für die Verwendung ihrer Spende gefragt, hatten sich die Küpser Jugendlichen für eine Tischtennisplatte entschieden.

„Unsere Jugendlichen haben sich das wirklich schon sehr lange gewünscht“, sagte Lydia Pfluger. Zusammen mit dem Vorsitzenden des TTC Tüschnitz, Heinz Sladek, wurde die Tischtennisplatte dann beschafft. Mit Bürgermeister Bernd Rebhan spielte Christina Härtlein den ersten Ball und übergab die Tischtennisplatte offiziell ihrer Bestimmung.

Rebhan lobte das außerordentliche Engagement von Christina Härtlein, die zuletzt die Küpser Bürgerstiftung unterstützt hatte. Sein Dank galt auch Lydia Pfluger, die den kommunalen Jugendtreff seit über einem Jahr leitet und stetig weiterentwickelt. „Der Jugendtreff ist ein Mosaikstein in dem seit September letzten Jahres neu installierten Zentrum für Kinder- und Jugendarbeit im Markt Küps “, sagte das Gemeindeoberhaupt. Die Trägerschaft hat der Caritasverband Kronach übernommen, der mit Yvonne Fleck-Hoderlein auch eine Jugendsozialarbeiterin an der Küpser Schule stellt und die offene Ganztagsschule der Grund- und Mittelschule organisiert. red