Wie das Landratsamt gestern mitteilte, gilt aufgrund des aktuell weiter anhaltenden Trends der sinkenden 7-Tage-Inzidenz (263,7 / Stand 29. April) für die Schulen im Landkreis Kronach gemäß der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ab dem kommenden Montag, 3. Mai, folgende Regelung:

Für die Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, die Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie die sonstigen Abschlussklassen findet wieder Präsenzunterricht statt, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 Metern durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann. Ansonsten ist Wechselunterricht durchzuführen. An allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet wie bisher Distanzunterricht statt.

Die Kindertagesstätten müssen laut Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bei einem Inzidenzwert von über 100 allerdings auch weiterhin geschlossen bleiben. Bestehende Notbetreuungsangebote bleiben hiervon unberührt.

Busse fahren wieder regulär

Angepasst auf die ab der kommenden Woche gültigen Änderungen, wird der für den Busverkehr aktuell noch gültige „Ferienfahrplan“ wieder außer Kraft gesetzt. Stattdessen fahren die Busse ab Montag, 3. Mai, wieder nach regulärem Fahrplan. Die aktuellen Fahrpläne sind einzusehen unter www.landkreis-kronach.de/wirtschaft-und-verkehr/oepnv-fahrplaene-bus-und-bahn/.

Zusätzliche Schnellteststelle

Eine zusätzliche Schnellteststelle gibt es in Nordhalben in der Nordwaldhalle . Hier wird ohne Anmeldung bzw. Termin getestet am Mittwoch von 17 bis 19 Uhr und am Samstag von 15 bis 17 Uhr (auch am 1. Mai).

In Tettau werden die Schnelltests ab Montag, 3. Mai, nicht mehr in der Festhalle , sondern direkt in der Frankenwald-Apotheke Tettau (Marktplatz 8) angeboten. Erforderlich ist dort eine telefonische Anmeldung unter 09269/1317. Testzeiten sind Montag – Freitag 8 bis 9 Uhr, 13 bis 14 Uhr sowie 17 bis 18 Uhr. red