In der Einsatzleitstelle Coburg ging am Donnerstag gegen 2.05 Uhr die Nachricht über einen möglichen Ölofenbrand in der Alten Siedlung in Stockheim ein. Ein Bewohner des Anwesens war aus dem Schlaf gerissen worden, als einer der Feuermelder im Haus Alarm schlug. Die Feuerwehrkräfte stellten fest, dass es zu einer Verpuffung eines im Badezimmer aufgestellten Ölofens gekommen war. Die Bewohner wurden vorübergehend evakuiert. Zu einem Personenschaden kam es nicht. Der Schaden wird vom Hauseigentümer mit rund 1000 Euro beziffert.