Mit vorsichtiger Zuversicht wagt sich der „Historische Verein Kronach e.V.“ für Pfingsten 2022 an die Planung von Crana Historica . Die interessante Zeitreise der Geschichte wird auch diesmal wieder die Besucherinnen und Besucher auf der Festung Rosenberg zu Kronach mit einem vielseitigen Programm überraschen.

Eingeladen sind viele historische Gruppen, von der Ritterzeit bis ins 19. Jahrhundert, aus dem In- und Ausland. Diese werden mit einer friedlichen Übernahme der Festung ihr traditionelles Lagerleben, Drillübungen, Gefechtsdarstellungen und Kanonendonner präsentieren.

Für Kinder ist ein reichhaltiges Programm geplant. Die vielen Händler und Handwerker stellen ihre jahrhundertealten Künste vor und so mancher Schatz kann erworben werden. Auch Musik und Tanz kommen

nicht zu kurz. Zu Crana Historica gehören natürlich die verschiedensten Genüsse, ob in flüssiger oder fester Form, für jeden Geschmack ist etwas geboten.

Eines gilt auch 2022 wieder: Es wird ein Erlebnis ohne Hightech und so geschichtstreu wie möglich. Die Geschichte, Epochen und Entwicklungen werden auch diesmal das Festival prägen und zu einem spannenden Erlebnis machen. Selbstverständlich sorgt das Planungskomitee dafür, dass sämtliche Corona-Auflagen erfüllt werden.

Weitere regelmäßige Infos gibt es auf der Website www.crana-historica.de oder auf der Facebook-Seite des Vereins. Das Event soll vom 4. bis 6. Juni stattfinden. red