Zu einem Verkehrsunfall im Ortsteil Steinberg wurde die Polizei am Mittwochnachmittag gegen 17.40 Uhr gerufen. Ein Skoda-Fahrer hatte beim Einparken einen Mazda angefahren und beschädigt . Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Schadensverursacher nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,48 Promille. Weiterhin gab der 23-jährige Fahrer an, diverse Medikamente eingenommen zu haben, welche sich auf seine Fahrtauglichkeit negativ auswirkten. Der junge Mann musste sich auf Weisung der Staatsanwaltschaft Coburg einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt.