Große Freude bei der Caritas im Landkreis Kronach . Der Tettauer Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt hat dem „Lädla“ 1000 Gutscheine mit einem Einzelwert von je fünf Euro zur Verfügung gestellt. Die Mitarbeiter der Caritas verteilen diese nun an ihre Kunden.

„Die Verteilung der Gutscheine erfolgt im Sozialladen in Kronach und auf allen Verkaufstouren und geht auch noch nach Weihnachten und gegebenenfalls im neuen Jahr weiter“, verdeutlichte die Leiterin der Abteilung Soziale Hilfen, Irene Piontek. Jeder Kunde werde berücksichtigt und mindestens einen Gutschein erhalten.

Im „Lädla“ gibt es Grundnahrungsmittel sowie – je nach Spendeneingängen – auch einige sonstige Waren des täglichen Bedarfs. Zusätzlich ist der mobile Sozialladen unter der Woche nach einem festen Tourenplan im ganzen Landkreis unterwegs, um Menschen zu unterstützen, die keine oder nur begrenzte Möglichkeit haben, nach Kronach zu kommen.

Die meisten Produkte stammen aus den Beständen von Verbrauchermärkten oder Einzelhandelsgeschäften. Sie werden dem „Lädla“ zum Beispiel zur Verfügung gestellt, wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht oder knapp überschritten ist.

Die Spende in Höhe von gesamt 5000 Euro stammt aus dem Projekt „Finn Was“ der Tettauer Awo. Bereits seit 2016 werden hier Sachspenden aus der Bevölkerung entgegengenommen und zu kleinen Preisen weiterverkauft. Acht ehrenamtlich Tätige sind hier mit großem Herz und einem sehr hohen Maß an bürgerlichem Engagement in diesem Projekt verankert; jährlich werden in Summe etwa 1400 Helferstunden geleistet.

Der Erlös des „Finn Was“ wird von Beginn an gespendet. Empfänger sind soziale und gemeinnützige Institutionen wie Seniorenheime, Kindergärten, Betreuungsdienste, Feuerwehren oder soziale Beratungsstellen. Auch Projekte sozialer Art wie Krabbelgruppen, Wünschewagen oder Suppenküchen werden bedacht.

Zudem wird Familien und Einzelpersonen Hilfe und Unterstützung gewährt, wenn diese sich in einer prekären Situation befinden. hs