Ein interessantes und sportlich erfolgreiches Jahr liegt hinter dem KSV Bamberg. Obwohl im Jugend- und Männerbereich sportlich immer auf den vorderen Plätzen zu finden, gestaltet sich das Umfeld derzeit als schwierig.
Auf der Jahreshauptversammlung wurde das letzte Sportjahr begutachtet und ein Blick in die Zukunft geworfen. 2017 konnten die Jugendlichen des KSV Bamberg sowohl bei den Mannschaftskämpfen als auch bei Einzelturnieren stets beachtliche Erfolge erzielen.


Meistertitel

Den Höhepunkt im Jugendbereich konnte der KSV Bamberg allerdings in diesem Jahr verzeichnen, als Johann Engelhardt den deutschen Meistertitel im Bereich der B-Jugend erringen konnte. Finanziell steht der KSV Bamberg auf gesunden Füßen und kann sich über Nachwuchs im Bereich der Schüler freuen. Im Männerbereich konnte man zusammen mit den Ringern des AC Bavaria Forchheim einen guten dritten Platz in der Landesliga Nord erreichen. Die Zweite Männermannschaft konnte ebenso einen guten dritten Platz in der Gruppenoberliga erringen.
Neben den sportlichen Erfolgen konnte der Verein auf dieser Hauptversammlung zwei Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ehren. Hans-Eckard Waltrapp wurde in Abwesenheit für seine 60-jährige Mitgliedschaft im KSV Bamberg mit der goldenen Ehrennadel des Vereins und des Bayerischen Landessportbundes geehrt. Ebenso ausgezeichnet wurde der langjährige aktive Ringer Fritz Hahn für seine 50-jährige Treue zum KSV Bamberg. Neben seinen vielfältigen Erfolgen bei den Nordbayerischen Meisterschaften sowie auf bayerischer Ebene nahm er auch erfolgreich an internationalen Wettkämpfen in Polen, der Schweiz und Österreich teil. red