Auf den beiden Autobahnen im Kreis Bamberg passierten zwei Unfälle, die auch den Kreis Haßberge berühren. Verletzt wurde dabei niemand, wie aus dem Bericht der Verkehrspolizei in Bamberg hervorgeht.

Weil am Freitag gegen 14 Uhr ein Lastwagen auf der A 70 zwischen Eltmann und Bamberg (Fahrtrichtung Bayreuth) ins Schlingern geraten war, wurde der 55-jährige Fahrer eines silbernen VW Golf auf dem linken Fahrstreifen zum Ausweichen und Abbremsen gezwungen. Der nachfolgende 38-jährige Lenker eines weißen Audi erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Audi auf den Golf auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15 000 Euro. Der Fahrer des Sattelzuges ist nicht bekannt; er fuhr weiter. Um Hinweise zum möglicherweise unfallverursachenden Sattelzug bittet die Verkehrspolizei in Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129510.

Ebenfalls am Freitagnachmittag war ungenügender Sicherheitsabstand im Baustellenbereich auf der A 73 in Fahrtrichtung Suhl schuld an einem weiteren Auffahrunfall. Ein 16-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum Haßfurt krachte in den Audi eines 21-jährigen Baunachers. Verletzt wurde auch hier niemand. Den Sachschaden bei der Kollision auf der Autobahn, die Bamberg mit Coburg verbindet, schätzt die Verkehrspolizei Bamberg auf rund 13 000 Euro. red