Zu einem erneuten Unfall mit mehreren Fahrzeugen ist es am Freitag gegen 19.33 Uhr auf der Bundesstraße 287 gekommen. Von Euerdorf kommend wollte ein 35-jähriger Fahrer an der Einfahrt zur Trimburg mit seinem Pkw nach links abbiegen. Er musste allerdings wegen entgegenkommender Fahrzeuge anhalten.
Eine nachfolgende 50-jährige Fahrerin bemerkte die Situation, bremste ab und hielt hinter dem Pkw an. Ein dahinterfahrender 83-Jähriger erfasste diese Situation zu spät und konnte sein Auto nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Er krachte nach Angaben der Polizei mit seinem Wagen fast ungebremst in den Wagen der Frau und schob diesen auf den davor haltenden Pkw.
Die 50-Jährige wurde im Hals- und Rückenbereich schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 12 000 Euro.
Die Feuerwehr Trimberg war im Einsatz. Sie regelte den Verkehr während der Unfallaufnahme und band das ausgetretene Öl ab. Die Polizei stellte in ihrem Bericht außerdem das Verhalten eines hinzugekommenen Verkehrsteilnehmers, der sich sofort um die Verletzten gekümmert hatte. pol