Die Kirchengemeinde Trebgast lädt am Sonntag, 15. März, um 17 Uhr zu einem Konzert "Klassisches für 20 Finger" in das Kantoratsgebäude ein. Thomas Grünke und sein musikalischer Partner Wilfried Gunia, Kirchenmusiker in Nordrhein-Westfalen, haben ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

20 Finger, verteilt auf vier Hände beziehungsweise zwei Menschen, präsentieren den Zuhörern des Konzertes klassische und beschwingte Klaviermusik in Originalkompositionen und Bearbeitungen.

Natürlich darf im Beethoven-Jahr ein Stück dieses bekannten Komponisten nicht fehlen. Aber auch unbekanntere Tonschöpfer kommen zu "Wort". So etwa Georg Friedrich Wolf mit seiner Sonate "Für Liebhaber".

Händels "Halleluja" aus seinem Oratorium "Der Messias" ist bekannt, aber hier ist es in der Fassung für vier Hände zu hören. Ein musikalischer Wettstreit ist bei der "Passacaglia" zu verfolgen, ebenfalls der Schreibfeder Händels entsprungen.

Etwas melancholisch kommt der bekannte Walzer von Johannes Brahms daher. Mozarts schwungvolle "D-Dur Sonate" setzt durch ihre Leichtigkeit und Verspieltheit hierzu den musikalischen Gegenpol.

Überraschung zum Schluss

Vielen sicher unbekannter ist Anton Diabelli, von ihm ist die "Sonate D-Dur" zu hören. Zum Abschluss gibt es dann noch eine Überraschung. Die Besucher erwartet ein sicher kurzweiliges Programm. hd