Der Kiwanisclub unterstützt immer wieder Aktionen für und mit Kindern und Jugendlichen. Bereits 2020 hatte der Serviceclub in Kooperation mit den Museen im Kulmbacher Mönchshof und der Bayerischen Rundschau das außerschulische Bildungsprojekt "Bildung mit Geschmack" im Deutschen Gewürzmuseum initiiert und finanziell unterstützt, bei dem unter anderem "der lange Weg der Gewürze" sowie andere Dinge entdeckt werden können.

Jetzt hatten sich die Verantwortlichen der Carl-von-Linde-Realschule das Museumspädagogische Zentrum (Mupäz) als Ziel ausgesucht. "Die letzten eineinhalb Jahre waren auch für die Schüler schwierig", nannte Zweiter Konrektor Matthias Höhn den Grund. "Pandemiebedingt kann auch heuer die sonst übliche einwöchige Fahrt der Abschlussklassen nicht stattfinden." Doch eine Alternative war schnell gefunden.

Unter dem Motto "Erlebnistage" besuchten die Schüler der Klasse 10e mit ihrer Lehrerin Ursula Steinlein das Mupäz. Dort stand ein Kochduell unter fachlicher Anleitung von Museumsführerin Christine Eßer-Böhner auf dem Programm

Nach der Begrüßung durch Hausherrin Helga Metzel und einer Führung durch das Deutsche Gewürzmuseum folgte die Praxis. Aus jeweils einem Korb voller Lebensmittel mussten vier Gruppen in zwei Stunden eine Vor-, Haupt- und Nachspeise kreieren, die Tische decken und für die Lehrkräfte Probierteller bereitstellen. Die jugendlichen Gäste waren sehr kreativ und hatten viel Spaß.

Ermöglicht wurde diese Aktion durch die Unterstützung des Kulmbacher Kiwanisclubs, der dafür 1500 Euro zur Verfügung stellte.

Stellvertretende Schulrätin Kerstin Zapf bedauerte, dass sie nicht bis zum Probieren dableiben konnte. hd