"Die Erde - ein kostbares Geschenk. Wir fangen Umweltschutz im Kleinen an, dass sie uns in die Zukunft tragen kann." Diese anspruchsvollen Gedanken standen im Blickpunkt des Sommerfests im Kindergarten St. Maria Limbach.
Die Buben und Mädchen setzten vor einem herrlichen Bühnenbild und mit tollen Kostümen das Geschehen mit Musik und in Rollenspielen in Szene. Eltern, Großeltern und Gäste belohnten die gekonnten Darbietungen mit großem Beifall.
Die "blaue Erdkugel" stand im Mittelpunkt, bis plötzlich nach einem turbulenten Flug zwei Marsmenschen auf der Erde landeten. "Hey, unser Mars ist nur halb so groß. Dann ist hier bestimmt viel los", meinten die Außerirdischen; die Gärtner Felix und Jan Sonnenschein ließen sie in ihren Garten hinein. Dort regiert die Natur, und das sollte überall so sein.
Nicht nur die Zuschauer, sondern auch die kleinen Darsteller selbst waren begeistert, und ein Mädchen schilderte: "Ich habe so viel Spaß auf der Bühne gehabt." Ein anderes Mädchen setzte noch eins drauf mit seiner Aussage: "Ich würde es am liebsten noch einmal spielen." gg