Die Polizei Lichtenfels richtet sich angesichts des "blue whale"-Phänomens mit einem Warnhinweis an die Bevölkerung und hierbei vorallem an die Eltern von Jugendlichen. Nach jüngsten Erkenntnissen tritt aktuell wieder vermehrt der "blue whale"-Kettenbrief beim Messenger Whats-App auf. Dabei handelt es sich um eine Nachricht, die den Empfänger auffordert, in 50 Tagen 50 Aufgaben zu absolvieren und mittels Foto zu dokumentieren. Sollte der Empfänger die Nachricht nicht weiter verbreiten, wird ihm laut Mail nach dem Leben getrachtet. Zudem soll die letzte Aufgabe den Suizid des Teilnehmers fordern. Adressaten werden daher gebeten, sich in keiner Weise auf die Kettenbotschaft einzulassen. Aufgaben sollten weder ausgeführt noch die Nachricht weitergeleitet werden. Die Eltern sollten ihre Kinder sensibilisieren. Aufklärungsarbeit leistet die Polizei in den Schulen. Betroffene können sich an die Sicherheitsbehörde wenden. pol