Weil er in einem innerstädtischen Lebensmittelmarkt im vergangenen Jahr regelmäßig Verpackungen öffnete und den Inhalt im Laden verzehrte, erhielt ein 17-jähriger Herzogenauracher, der bei der Polizei kein Unbekannter ist, von der Geschäftsleitung ein lebenslanges Hausverbot. Daran hat er sich gestern nicht gehalten. Gegen 15 Uhr hat er den Laden wieder betreten und wurde vom Personal sofort erkannt. Der junge Mann hat sich damit zusätzlich eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch eingehandelt.