Zwei Einfamilienhäuser wurden am Mittwoch mit einem blauen "F" besprüht. Kurz darauf konnte die Polizei einen Elf- und einen Dreizehnjährigen überführen. Bei einer Jugendschutzkontrolle kamen neben einer Sprühdose auch Schablonen mit verschiedenen Motiven, darunter ein "F" Schriftzeichen, zum Vorschein. Da die Beiden auch noch frische, blaue Farbe an ihren Fingern hatten, erhärtete sich der Verdacht einer Graffiti Schmiererei. Bei der weiteren Kontrolle fanden die Beamten auch eine E-Zigartte. Der entstandene Sachschaden belief sich auf ca. 2000 Euro.