Bei der seit 2012 bestehenden Stiftung des Jack-Steinberger-Gymnasiums stand die Neuwahl des Stiftungsrates an. Dabei wurden alle bisherigen Vertreter in ihrem Amt bestätigt. Somit wird der Stiftungsrat weiter von Dr. Gudrun Heil-Franke und ihrem Stellvertreter Michael Rendl geführt, erster und zweiter Vorstand sind weiterhin Prof. Dr. Nikolaus Fuchs und Hans-Georg Keßler.

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es im vergangenen Jahr deutlich weniger Förderanträge seitens der Schule. Bei der Entlassungsfeier verteilte die Stiftung drei Preise für erfolgreiche Abiturienten mit besonderem Engagement für die Schulgemeinschaft.

Ein neues Förderprojekt für 2021/22 stellte der Direktor des JSG, Markus Arneth vor: Es laufen die Planungen zur Umgestaltung der Schulbibliothek. Hier können Fördergelder im Sinne des Stiftungszweckes eingesetzt werden und so der Schulgemeinschaft und allen Schülern zu Gute kommen. red