Zeichen der Frömmigkeit finden sich überall in der fränkischen Landschaft. Kreuzdarstellungen, Muttergottesstatuen und Marterl befinden sich an markanten Orten oder an Stellen, die für die Spender oder Erbauer eine besondere Bedeutung haben. Oberhalb von Krum steht dieses Denkmal mit einer Marienfigur mit Jesuskind. Das Areal wirkt sehr gepflegt. Die heutige Zeit macht leider ein Gitter mit einem Schloss erforderlich. Foto: Klaus Schmtt