Eine 79-Jährige aus Uttenreuth wollte mit ihrem Pkw nach Hetzles fahren. In Weiher fuhr sie unberechtigt in die Straßenbaustelle ein. Da eine Weiterfahrt nicht möglich war, musste sie in der Baustelle drehen. Beim Zurückfahren kam sie zu weit nach rechts, und rutschte mit der Fahrzeugseite eine Fräskante hinunter. Von da kam sie ohne Hilfe nicht mehr weiter, weshalb ein Abschleppdienst gerufen wurde. Es entstand ein geringer Schaden im Bereich der Radaufhängung. Zusätzlich muss die Seniorin ein Verwarnungsgeld bezahlen, da sie den für den Verkehr gesperrten Bereich befahren hatte. Während der Unfallaufnahme wurden weitere acht Autofahrer mit einem Bußgeld von 20 Euro belegt, weil sie den gesperrten Bereich befahren hatten. pol