Einer ungewöhnlichen Nutzungsänderung eines Teilbereiches des Vereinsheims des Vereins für Vogelschutz und -zucht in der Augsfelder Straße stimmte der Bauausschuss des Stadtrates Haßfurt bei seiner Sitzung am Montag zu: Eine Kampfsportschule möchte hier ihr Angebot erweitern und Kurse für Kinder ab vier Jahren, Kinderboxen sowie Boxen und Kickboxen für Erwachsene anbieten.

Das Ziel von Boxen für Kinder ist es, die Sozialkompetenz und Selbstbehauptung zu stärken, schreibt der Antragsteller in seiner Begründung. Weiter heißt es darin, dass die Förderung von Koordination und Körperwahrnehmung erfolgen soll und die Kinder in Sachen Respekt und Disziplin geschult werden sollen.

Neben zahlreichen privaten Bauanträgen gab der Bauausschuss auch für die Erweiterung der bestehenden Turnhalle des TV 1890 Augsfeld um einen Sportgeräteraum grünes Licht. Die nördlich verlaufende Grundstücksgrenze wurde in der Vergangenheit bereits durch ein Gebäude-Eck geringfügig mit circa 30 Zentimetern überbaut. Zudem befindet sich auf der geplanten Erweiterungsfläche eine Bodenplatte, die künftig für die Gebäude-Erweiterung verwendet werden soll, die ebenfalls die nördliche Grundstücksgrenze um circa 30 Zentimeter überschreitet. Unter Berücksichtigung dieser Umstände stimmten die Bauausschussmitglieder diesem Vorhaben zu.

Gesamtkosten von 135 170 Euro

Wie der Finanz- und Hauptausschuss vor kurzem bereits beschlossen hat, erhält der TV 1890 Augsfeld für die Generalsanierung einen Zuschuss. Die voraussichtlichen Gesamtkosten von 135 170 Euro werden mit 14 Prozent von der Stadt Haßfurt gefördert, zuzüglich eines Sonderzuschusses von 17 572 Euro sowie eines Darlehens in gleicher Höhe mit einem Zinssatz von einem Prozent.

Unter anderem müssen bei der Generalsanierung das Dach der Gesamtanlage inklusive Dämmung des Dachstuhls erneuert, Türen und Fenster ersetzt sowie eine neue Gasheizung eingebaut werden.