Der 22. und letzte Spieltag der Handball-Bundesliga Ost der A-Junioren findet am Wochenende statt. Am Sonntag entscheidet sich ab 15 Uhr in Großwallstadt und ab 17 Uhr in Wallau, welche Mannschaft auf dem sechsten Platz landet und damit auch nächste Saison sicher in der Bundesliga spielt: die HSG Hanau, aktuell Tabellensiebter (24:18 Punkte), oder der Sechste HSC 2000 Coburg (25:17 Punkte)?

TV Großwallstadt -
HSC 2000 Coburg

Verliert der HSC in Großwallstadt und gewinnt Hanau bei den Wallauern, dann haben die Gelb-Schwarzen den Ligaverbleib verpasst. Gewinnen die Vestestädter in Großwallstadt oder erzwingen zumindest ein Unentschieden, ist Rang 6 gesichert.
Darauf zu spekulieren, dass es der Tabellendritte aus Großwallstadt angesichts der Tatsache, dass Leipzig sich vorzeitig die Ost-Meisterschaft geholt hat, etwas ruhiger angehen lässt, dürfte vergebliche Liebesmüh sein. Daher ist die Devise der Coburger klar: Es gilt, den Blick einzig und allein auf das eigene Spiel zu legen und nicht zu viele Möglichkeiten durchzurechnen. Die HSC-Jungs beschäftigen sich bewusst nicht mit allen möglichen Tabellenoptionen, sondern sollen den Kopf frei für ihr Match beim TVG haben. Ob es dann tatsächlich auch so gelingen wird, steht freilich auf einem ganz anderen Blatt. rh