Sachschaden von knapp 40 000 Euro und zwei Leichtverletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag kurz nach 6 Uhr am Kunigundendamm ereignet hat. Ein 26-jähriger BMW-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und rammte zunächst drei Pkws, bevor der BMW auf die Gegenfahrbahn schleuderte. Dort wurde ein weiteres Fahrzeug auf eine Straßenlaterne geschoben, bevor der Unfallfahrer verkeilt zwischen zwei weiteren Fahrzeugen stehen blieb. Der 26-Jährige flüchtete zunächst von der Unfallstelle, konnte aber von der Polizei aufgegriffen werden. Bei einem Alkoholtest brachte er es auf 2,28 Promille. Die Fahrereigenschaft stritt der junge Mann zunächst ab, zeigte sich aber später geständig.