Ob "Uno", "Alhambra" oder der gute alte Klassiker "Monopoly": Gesellschaftsspiele machen einfach Spaß. Wenn die Würfel kullern und die Figuren übers Brett hüpfen, dann steigt bei den Mitspielern, egal ob junger Hüpfer oder rüstiger Senior, die Spannung. Auf Spiel, Spaß und Spannung setzt auch Helmut Endreß vom Seniorenbeirat der Stadt Hofheim beim nächsten "Hofheimer-Spielenachmittag" am Dienstag, 17. April, ab 14 Uhr, der die Senioren aus Hofheim und Umgebung wieder erreichen soll. "Niemand ist zu alt zum Spielen", so das Motto der Veranstaltung. Treffpunkt ist im katholischen Pfarrheim in Hofheim, teilte der Seniorenbeirat der Stadt weiter mit.


Immer wieder neue Spiele

Um dem Wunsch nach neuen Gesellschaftsspielen gerecht zu werden, sorgt die Organisatorin Hildegund Fischer-Giebfried immer wieder für viele neue Spiele. Der Eintritt ist frei. Es stehen Kaffee und Kuchen sowie Getränke bereit. Mitmachen können alle Interessierten, nicht nur im Seniorenalter, die Spaß am gemeinsamen Spiel haben. ft