Der Arbeitskreis „ Trauer “ in Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt bietet am Montag, 7. März, 19 Uhr, die Veranstaltung mit Frau Mechthild Schroeter-Rupieper „Wie lange dauert trauern?“ an.

Mechthild Schroeter-Rupieper stellt eine Kombination aus Lesung, Vortrag mit Fotos, Springteufeln und gebrochenen Herzen vor. Sie erzählt von Begebenheiten und erklärt anhand von Praxisbeispielen wie die Zuhörer mit eigenen Trauer und der Trauer anderer umgehen können.

Mechthild Schroeter-Rupieper ist die Gründerin der Familientrauerarbeit und Fachreferentin für die bundesweite Ausbildung von Kinder- und Jugendtrauerbegleitenden.

Interessenten melden sich im Sekretariat der Caritas unter Telefon: 09131/88560 oder per E-Mail an info@caritas-erlangen.de an.

Anmeldung erbeten

Da die Anzahl der Plätze im Veranstaltungshaus begrenzt sind, können Sie sich auch für eine virtuelle Teilnahme anmelden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie virtuell oder im Haus der Kirche in Erlangen

Bohlenplatz 1, teilnehmen möchten. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung findet unter den aktuellen Hygienevorschriften statt. red