Toleranz , Freiheit , Chancengleichheit und Pluralismus – was bedeuten diese Begriffe und wie begegnet man ihnen im täglichen Leben? Beate Ehbauer-Dörres, Klassenleiterin der 7. Klasse an der Mittelschule Mühlhausen , hat mit ihren Kolleginnen Tanja Hohmeier und Beate Ruff (Klassenleitung 8. und 9. Klasse) ein Werteprojekt initiiert, um u. a. diese Fragen zu beantworten.

Gerade in diesen unsicheren Zeiten mit Klimawandel, Corona und jetzt auch dem Krieg in der Ukraine ist es nach Ansicht der Lehrerin wichtig, mit den Jugendlichen zu überlegen, wie ihre Zukunft aussehen könnte, was wichtig ist für ihr Leben und das Zusammenleben.

Familie, Freunde und Gesundheit

Dazu waren Botschafter der Organisation German Dream in die Schule eingeladen. Diese machen die Werte des Grundgesetzes erlebbar. Der Rotary-Club unterstützt dieses Projekt, deshalb machte sich Clubpräsidentin Carola Schwank vor Ort ein Bild und besuchte die 7. Klasse. Die Schüler wurden aufgefordert, aus zahlreichen Werten die für sie selbst bedeutsamsten auszuwählen. Neben Familie, Freunde, Gesundheit wurden auch Vertrauen, innerer Frieden, Akzeptanz und Liebe genannt.

Im Gespräch mit Werte-Botschafter Burak Uzun, der als Schauspieler in Nürnberg lebt, und Moderatorin Hanna von German Dream wurden anschließend zahlreiche Aspekte rund um die Themen Toleranz , Herkunft und Zusammenleben diskutiert. red