Weil er heimlich gemachte Bild- und Tonaufnahmen eines Polizeieinsatzes in einem Ortsteil von Emskirchen ins Internet stellte, muss sich ein 31-Jähriger strafrechtlich verantworten. Die Polizei wurde durch Dritte auf die Veröffentlichung aufmerksam gemacht. Insbesondere die Veröffentlichung heimlicher Tonaufnahmen ist strafrechtlich verboten. Bei Bildaufnahmen kommt es auf die Umstände des Einzelfalls an.