Ab Montag, 29. November, bis voraussichtlich Freitag, 3. Dezember, ist die Staatsstraße 2240 nördlich von Klebheim bis zur Kreuzung Hesselberg, Buch, Neuhaus für den Gesamtverkehr gesperrt. Grund dafür sind Arbeiten an der Autobahn A 3, der derzeit auf sechs Spuren ausgebaut wird. Die A 3 gehört zu den wichtigsten Fernstraßenverbindungen in Deutschland. Wegen der Sperrung ist eine überörtliche Umleitung über Gremsdorf, Höchstadt/Aisch, Weißendorf und Großenseebach eingerichtet, wie aus einer Mitteilung der Verkehrsbehörden hervorgeht.

Aufgrund der Vollsperrung können die Linien 203 und 246 der Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN) sowie der Grundschulbus Richtung Hannberg nicht wie gewohnt verkehren. Für die VGN-Linien 203 und 246 wird daher ein Shuttleverkehr zwischen Klebheim und Niederlindach eingerichtet, wird weiter mitgeteilt.

Der Shuttlebus für die Linie 203 bringt die Fahrgäste, die von Erlangen kommen, direkt nach Ankunft in Niederlindach nach Klebheim . Der Shuttlebus von Klebheim nach Niederlindach fährt immer fünf bis zehn Minuten vor der eigentlichen Abfahrt der Linie 203, so dass der Bus der Linie 203 in Niederlindach erreicht werden kann. Die genauen Zeiten des Shuttlebusses können auf der Homepage des Landratsamtes unter Aktuelles entnommen werden (www.erlangen-hoechstadt.de).

Der Shuttlebus für die Linie 246 fährt um 7.02 Uhr von Klebheim nach Niederlindach. Von Niederlindach nach Klebheim verkehrt dieser um 11.55 Uhr, 13.42 Uhr sowie 16.15 Uhr und 17.36 Uhr.

Der Grundschulbus Richtung Hannberg startet ab Klebheim um 7.30 Uhr. Von der Schule in Hannberg Richtung Klebheim verkehrt der Bus um 11.35 Uhr sowie 12.35 Uhr und 13.20 Uhr.

Die Fahrten beginnen und enden an den bekannten öffentlichen Bushaltestellen in Klebheim , wird weiter informiert.

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die entstehenden Unannehmlichkeiten. red