Mühlhausen  — Der Liederkranz Frohsinn 1961 hat einen neuen Vorstand: Richard Sapper gab nach acht Jahren als Vorsitzender den Stab an Sabine Müller weiter. Auch Manuela Pickel stand nach vier Jahren nicht mehr für das Amt der Zweiten Vorsitzenden zur Verfügung. Auf diesem Posten folgte bei den Neuwahlen Max König. Hans Schmidt , der 28 Jahre im Vorstand, zuletzt als Kassier, arbeitete, stellte ebenfalls sein Amt zur Verfügung.

Da der Vorstand mit einem Wahlvorschlag in die Versammlung ging, konnten die Wahlen unter Leitung von Bürgermeister Klaus Faatz problemlos durchgeführt werden. Zuvor jedoch zog der scheidende Vorsitzende Sapper eine Bilanz seiner achtjährigen Arbeit: „Es hat mir sehr viel Freude gemacht!“ Der Teamgeist in Chor und Verein hätten ihn von der ersten Stunde an beeindruckt. Selbst wenn es Arbeiten zu verteilen gab, habe er nie lange bitten müssen. „Danke“ sagte Sapper der Chorleiterin Ingrid Geyer: Sie halte den Chor am Laufen. Ja es gebe sogar Liedblätter oder besungene Whatsapps als Hausaufgaben. „Du trägst den Chor vorbildlich durch diese unwirtliche und belastende Zeit“, so Sapper.

Dass die Zeit der Pandemie schwierig war, zeigte sein Rückblick. Lieb gewordene Veranstaltungen konnten nicht mehr stattfinden. Das Frühlingskonzert musste ebenso ausfallen wie die Sommerserenade, das Weinfest oder das Adventskonzert. Auch viele Proben und Ständchen fielen der Pandemie zum Opfer. Darunter hätten auch die Einnahmen des Vereins gelitten. Um einen Ausgleich habe man sich beim „Hilfswerk Laienmusik“ beworben und tatsächlich einen Zuschuss bekommen.

Gut entwickelt hätten sich die Mitgliederzahlen. Der Chor selbst zähle aktuell 36 Sängerinnen und Sänger. Zum Vergleich: im Jahr 2013 hätten 29 Mitglieder gesungen. Auch im Verein konnten die Abgänge durch neue Mitglieder ausgeglichen werden, so dass der Liederkranz mit 130 Mitgliedern heute genauso stark sei wie im Jahr 2013.

In weitere Ämter wurden gewählt: Sigrid Morgenroth als Schriftführerin, Marion Metzner als Kassiererin. Als Beisitzer arbeiten Manuela Pickel, Hildegard Geyer, Rosi Hertlein, Bärbel Christian, Thomas Lorenz und Hermann Gamperling. Zu Rechnungsprüfern wurden Fritz Kirschner und Elke Harrer gewählt.

Für zehn Jahre im Chor wurden Bettina Schatz, Max König und Richard Sapper geehrt. Ausgezeichnet wurden auch Manuela Pickel und Sabine Müller, die dem Verein seit 40 Jahren angehören und seit 20 Jahren im Chor singen. Christian Bethmann wurde für vier Jahrzehnte Vereinsmitgliedschaft geehrt.