Ein 46-jähriger Herzogenauracher fuhr am Samstagmittag mit seinem Pkw vom Gelände einer Tankstelle im Ortsgebiet. Beim Ausfahren starb der Motor des Autos ab, daraufhin musste ein 28-jähriger Fahrzeuglenker aus Weisendorf, der sich direkt dahinter befand, nochmals abbremsen. Da er deshalb offensichtlich stocksauer war, entstand prompt ein Streitgespräch am Fahrzeugfenster des ersten Fahrzeugs. Diese verbale Auseinandersetzung endete damit, dass der Aggressor seinem Widersacher mit der flachen Hand durch das geöffnete Fahrzeugfenster ins Gesicht schlug.