Der Vorschlag, ukrainische Flüchtlinge mit einer Spendenaktion zu unterstützen, stieß bei den Schülerinnen und Schülern und den Eltern der Grundschule Herzogenaurach auf offene Ohren. Die ersten bis vierten Klassen der beiden Standorte Edergasse und Burgstaller Weg beteiligten sich mit großem Einsatz.

Auf Initiative der Klassenelternsprecher fand eine Sach- und Geldspendensammlung in Kooperation mit der Tafel Erlangen, Ausgabestelle Herzogenaurach , statt. Im Vorfeld klärten die Organisatorinnen den konkreten Bedarf mit den Ansprechpartnern der Tafel ab und informierten die Schulfamilie.

Gesammelt wurden viele Körbe voller haltbarer Lebensmittel und Hygieneartikel sowie über 100 Euro Geldspenden, die für frische Lebensmittel eingesetzt und nach nur viertägiger Sammlung der Tafel zur weiteren Verteilung übergeben werden konnten. red