Vestenbergsgreuth  — „Es soll langsam und organisch wachsen“, sagt Friedrich Brehm. Der Dietersdorfer Landwirt ist ein Multitalent. Nicht nur, dass er sich als Gemeinderat und in landwirtschaftlichen Verbänden engagiert, er hat sich auch als Projektentwickler für Windkraftanlagen unter Beweis gestellt.

Sieben Ferienhäuschen

Sein neuestes „Kind“ soll ein kleines Feriendorf bei Dietersdorf werden. „Das soll sich im Laufe der Jahre entwickeln“, sagt Brehm im Telefongespräch.

In der Sitzung des Marktgemeinderates am Montag wurde der Planentwurf für sein neues Projekt vorgestellt und einstimmig vom Gremium abgesegnet. Damit kann das Verfahren auf den Weg gebracht und die frühzeitige öffentliche Beteiligung eingeleitet werden. Wie Bürgermeister Helmut Lottes wissen ließ, umfasst das Plangebiet eine Fläche von etwa 7500 Quadratmetern. Im Entwurf des „vorhabensbezogenen Bebauungsplans“ seien sieben Ferienhäuschen eingezeichnet.

„Wie sich’s halt entwickelt“, meint Friedrich Brehm etwas zurückhaltend. Er denke daran, mit ein oder zwei Häuschen anzufangen. Als Gelände hat er eine Fläche am Ortsrand von Dietersdorf Richtung Ochsenschenkel bei den Teichanlagen ins Auge gefasst.

Mit Tieren und Streichelzoo

Seine Idee gehe in Richtung „Erlebnisbauernhof“ mit Tieren und Streichelzoo. Auf die Frage, ob er dabei an Holz- oder Massivbauweise denke, bleibt Brehms Aussage etwas vage. Es werde in den nächsten Jahren sehr viel Holz anfallen, meint er dann. „Das versuchen wir zu verwerten.“

Ferien mit Pferden

Wie bereits aus der September-Sitzung berichtet, läuft im nahen Oberwinterbach ebenfalls ein Ferienprojekt an. Dieses stand auch zur Behandlung auf der Tagesordnung . Nach Auskunft von Bürgermeister Lottes musste die Behandlung jedoch auf eine spätere Sitzung verschoben werden.

Es handelt sich dabei um eine etwa 25 000 Quadratmeter große Fläche, auf der ein Bürger der Gemeinde Vestenbergsgreuth ein Ferienprojekt für Reiter entstehen lassen will.