In den frühen Morgenstunden am Donnerstag ist es in einer Diskothek in der Erlanger Innenstadt zu einer Schlägerei mit unbekannten Beteiligten gekommen.

Vor Ort stellte sich für die Polizei heraus, dass es zuvor im Innenraum der Diskothek zu einem Vorfall gekommen war, bei dem ein 28 Jahre alter Mann im Begriff war, mit einer Glasflasche zum Schlag oder Wurf auszuholen. Dies wurde zeitig von Sicherheitsdienstmitarbeitern unterbunden, so dass hier niemand verletzt wurde.

Es entwickelte sich, nachdem der Mann aus der Diskothek gebracht worden war, zwischen ihm und den Sicherheitsdienstmitarbeitern eine körperliche Auseinandersetzung, im Zuge derer der Mann wohl durch Schläge und Tritte derart verletzt wurde, dass er zur weiteren Versorgung und Untersuchung in eine Klinik gebracht wurde. Der Mann erlitt mehrere blutende Wunden im Gesicht sowie einen Spaltriss der Zunge. Die 39 und 24 Jahre alten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes blieben augenscheinlich unverletzt. Aufgrund der vorangegangenen Tätlichkeit durch den 28-Jährigen wurde eine Blutentnahme zur Feststellung der Alkoholisierung durchgeführt. Seine Kontrahenten waren nicht alkoholisiert. Alle Beteiligte erwartet jeweils ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung beziehungsweise des Versuchs hierzu. pol