Auf ein Fahrzeuggespann fuhr in den frühen Morgenstunden des Sonntags ein 32-jähriger Autofahrer auf der A 3 auf. Eine Person wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Der Mann aus Nordrhein-Westfalen war um 5.35 Uhr mit seinem Pkw in Richtung Heimat unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Ost und Pommersfelden fuhr er nahezu ungebremst mit seinem Auto auf ein Fahrzeuggespann auf. Durch die Wucht des Aufpralls löste sich der Anhänger vom Mercedes Sprinter, der auf der rechten Spur unterwegs war. Er wurde erst von der Mittelschutzplanke gebremst, un-ter der er sich verkeilte. Gegenüber den Polizeibeamten gab der Unfallverursacher mehrfach an, dass er eingeschlafen sei. Seine schwangere 26-jährige Beifahrerin kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei 9000 Euro.