Generationen-Zentrum der Stadt Herzogenaurach ist in drei Fachbereichen fachkundige Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger aller Lebensalter.

Kinder und Familien

Der Fachbereich " Kinder und Familien" bietet einen kunterbunten Rahmen für Kinder im Alter von null bis zwölf Jahren und deren Familien. Anna-Lena Gumbrecht kümmert sich hier um Bedürfnisse und Interessen der Zielgruppe. Kreative Ideen und Offenheit für Neues sorgen für Spiel, Spaß und Abwechslung.

Jugendhaus "rabatz"

Die vielseitigen Angebote und Projekte des Jugendhaus "rabatz" richten sich grundsätzlich an alle Jugendlichen ab 14 Jahren. Einzelne Angebote wie beispielsweise der "Youngsters Club" sind bereits für "junge Jugendliche " ab zehn Jahren geeignet. Ansprechpartner sind Daniel Birk und Thomas "Smiley" Schönfelder. Sie interessieren sich für Ideen, Wünsche, Anregungen und Interessen der Jugendlichen und übersetzen diese in spannende Aktionen. Sie helfen aber auch weiter, wenn es um Probleme in der Schule, Konflikte in der Partnerschaft oder Schwierigkeiten bei der Ausbildungsplatzsuche geht.

Der Fachbereich "Generationen plus" richtet sich an Menschen ab dem 60 Lebensjahr. Ansprechpartnerin Simone Voit (Sozialpädagogin B.A., Gerontologin M.Sc.) ist bei der Gestaltung von Angeboten offen für Ideen und Bedürfnisse der Herzogenauracherinnen und Herzogenauracher. Ein offenes Ohr hat sie auch für Fragen, Sorgen und Nöte .

Im regulären Betrieb gibt es vor allem Gruppenangebote für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Jetzt finden sich neue Wege, um Austausch, Halt und Unterhaltung anzubieten.

Fasching in der Tüte

So können sich Familien und Erwachsene ab 60 Jahren den Fasching in der Tüte nach Hause holen. Verschickt wird eine kunterbunt gefüllte Tüte mit allerlei Närrischem für den Hausgebrauch. Interessierte können sich vom 28. Januar bis zum 9. Februar unter der Rufnummer 09132/734-170, per E-Mail an generationen.zentrum@herzogenaurach.de über die Internetseite herzogenaurach.feripro.de anmelden.

Telefonische Ansprechpartner

Die einzelnen Fachbereiche des Generationen-Zentrums sind gerade jetzt mit ihren jeweiligen Ansprechpartnern für die Bürger da.

Interessenten, die gerne loswerden möchten, was sie in der jetzigen Corona-Pandemie bewegt oder die einfach nur Gesprächsbedarf haben, können sich zu folgenden Zeiten unter den jeweiligen Telefonnummern melden:

Kinder und Familien: (09132/734174), Montag und Mittwoch 9 bis 12 Uhr;

Jugend (09132/62482), Montag und Mittwoch 13 bis 15 Uhr;

Generationen plus (09132/734172), Montag und Mittwoch 9 bis 12 Uhr. red